Twitter-Logo

Bildungslücken bei Twitter

Bildungslücken gibt es jetzt auch bei Twitter. Genau wie das Blog werde ich auch den Twitter-Account „lueckenbildung“ zur konstrukiven Schulsystemkritik nutzen. Der Kanal ist also  thematisch orientiert: Katzenfotos oder persönliche Befindlichkeiten behalte ich weiterhin für mich.

Wer Bildungslücken bei Twitter abonniert, darf folgendes erwarten:

  1. An fast jedem Schultag werde ich mit den Härten des Systems konfrontiert: Da ich nur selten dazu komme einen Blog-Beitrag daraus zu stricken, werde ich Twitter nutzen, den einen oder anderen systemkritischen Gedanken los zu werden – sofern er sich in 140 Zeichen pressen lässt.
  2. Auch Journalisten oder andere Lehrer analysieren die Schwächen des Schulsystems: Ich werde Twitter nutzen, um interessante Links und Tweets weiter zu verbreiten.
  3. Per Twitter werde ich über neue Beiträge informieren, die auf bildungsluecken.net erscheinen. Es ist also eine einfach Möglichkeit, ein Bildungslücken-Abo abzuschließen.

Wer sich dafür interessiert und bei Twitter angemeldet ist, kann einfach auf folgenden Knopf drücken:


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.