Schlagwort-Archive: Bildungspolitik

Zukunftsvision

Was Schulpolitiker von Andreas Scheuer lernen können

Reformen in der Schulpolitik doktern in der Regel am Status Quo herum. Zielführender wäre es, eine positive und optimistische Vision davon zu entwickeln, wie die Schulen der Zukunft aussehen sollen. Ausgerechnet die Deutsche Bahn und das Verkehrsministerium unter Andreas Scheuer machen vor, wie sich aus einer Zukunftsvision konkrete Handlungen ableiten lassen.

Weiterlesen
Aufgaben

Schulen am Limit: Aufgaben-Flut ohne Ressourcen-Zuwachs

Schulen haben während der Pandemie quasi nebenbei Millionen von Corona-Tests durchgeführt, zahllose neue Computer und Tablets verteilt und komplexe Lernplatfformen eingeführt. An den Beispielen zeigt sich ein grundlegendes Problem im Schulsystem: Schulen bekommen ständig neue Aufgaben – aber so gut wie nie neue Ressourcen.

Weiterlesen

Personalentwicklung in Schulen: Wie Lehrer besser werden

Leistung soll sich eigentlich lohnen. Im Schulsystem gilt das nicht: Herausragende pädagogische Arbeit von Lehrerinnen und Lehrern wird kaum belohnt. Und schlechte Lehrer bleiben Jahrzehnte lange schlechte Lehrer. Wie ließe sich beides durch eine systematische Personalentwicklung ändern?

Weiterlesen
Freiheit für Schulen

Während und nach Corona: Schulen brauchen mehr Freiheit

Geht es nach den Kultusminister*innen der Bundesländer, sollen die Schulen nach den Sommerferien möglichst den Regelbetrieb aufnehmen. Wünschenswert ist eine Rückkehr zu einer durch Standardisierung, Prüfungsordnungen und Lehrplänen reglementierten Normalität nicht. Sowohl in Zeiten von Corona als auch danach brauchen Schüler*innen, Lehrer*innen und Schulleitungen mehr Freiheit statt Kontrollen und Vorgaben.

Weiterlesen
Digitalisierung in Schulen

Digitalpakt: Auf die Kommunen kommt es an

Der Bund stellt mit dem Digitalpakt einen milliardenschweren Fördertopf zur Verfügung, mit dem die Schulen mit digitaler Technik aufgerüstet werden sollen. Ob das Gießkannen-Geld die erwünschte Wirkung entfaltet, hängt vor allem von den Kommunen ab, die als Schulträger das Geld abrufen und investieren. Besonders der Fachkräftemangel könnte hier zum Problem werden. Im schlimmsten Fall könnte der Digitalpakt die Schere zwischen armen und reichen Städten und Gemeinden sogar weiter öffnen.

Weiterlesen
Digitalisierung in der Schule: Genügen iPads?

Digitalisierung an Schulen: Der Digitalpakt genügt nicht

Auch wenn das Ringen von Bund und Ländern um den Digitalpakt nun schon sehr lange dauert: Demnächst fließen Milliarden für Breitband-Anschlüsse, WLAN und tragbare Geräte an die Schulen. Doch wenn diese Mittel nicht fruchtlos versickern sollen, muss viel mehr passieren. Eine Übersicht über Gelingensbedingungen der Digitalisierung an Schulen.

Weiterlesen
Das Puzzle der Schulentwicklung

Lernen im 21. Jahrhundert: Mehr als Digitalisierung

Schulen sollen digital werden – da sind sich fast alle einig. Um zukunftstaugliche Bildung zu ermöglichen, muss sich in Schulen aber viel mehr ändern: Digitalisierung ist nur ein Teil im komplexen Puzzle der Schulentwicklung. mehr…